kolpkrgb
Senioren 2018

Kolping-Senioren
 im Dr.-Karl-Hohner-Altenzentrum

Die Senioren und Seniorinnen der Kolpingsfamilie erlebten einen höchst informativen Nachmittag im Altenzentrum Dr.-Karl-Hohner-Heim. 35 Teilnehmer erfuhren durch die Einrichtungsleiterin Simone Höschle zunächst organisatorisches zum Altenzentrum selbst und seinem Träger, der Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn.

Anschließend waren die Teilnehmer zu Kaffee und Kuchen eingeladen, während dessen sich bereits angeregte Gespräche entwickelten. Frau Höschle und Pflegedienstleiter Tobias Stelzner gingen dann auf die Pflegeorganisation, die Pflegegrade, vorbereitende Maßnahmen vor einem Einzug, personelle Ausstattung und viele, aus der Runde kommende, Fragen ein.

In zwei Gruppen konnten die Gäste der Kolpingsfamilie sodann Einblick nehmen in zwei Wohnbereiche, wo die helle, angenehme Atmosphäre und die schönen Ausblicke in den Garten und das Hohner-Areal erlebbar wurden. In einer weiteren Fragerunde in der Margarita – Fuchs- Begegnungsstätte konnten weitere Erläuterungen zur Unterstützung des Altenzentrums durch den Förderverein und die Karl-Hans-Efinger-Stiftung gegeben werden.

Nach gut 2 ½ Stunden kurzweiligen Aufenthalts und Information dankte Walter Haas namens der Teilnehmer für diesen Nachmittag, der sicher auch zum Abbau von Vorbehalten gegenüber einem evtl. Aufenthalt in einem Pflegeheim geführt hat.