Mitgliederversammlungen nachgeholt

Am vergangenen Samstag, 24. Juli 2021, versammelten sich 35 stimmberechtigte Mitglieder und weitere Angehörige der Kolpingsfamilie zur Nachholung der Mitgliederversammlungen für die Jahre 2019 und 2020. Das Wetter erlaubte es, dass alle Teilnehmer im Freien unter der Pergola Platz nehmen konnten.

Um 18 Uhr eröffnete die Vorsitzende Andrea Lienhard die Versammlung und gab ihrer Freude Ausdruck, dass endlich wieder ein Zusammenkommen möglich ist. Beginnend mit den Regularien verlas der Schriftführer Ekkehardt Fehrenbach seine Niederschrift der letzten Mitgliederversammlung vom Frühjahr 2019. Andrea Lienhard berichtete, dass trotz Corona im Jahr 2020 einige Aktivitäten möglich waren, wie z.B. die Zustellung der Funkenwurst anstatt Funkenfeuer, Geduldsfaden-Aktion, Spendenaktion für die Ruhebank am Obere-Au-Weg, Spende des dm-Drogeriemarktes und Weitergabe an das Hospiz am Dreifaltigkeitsberg.

Nach dem Bericht des Schriftführers erfuhren die Anwesenden vom Kassier Thomas Lienhard, dass der Kassenstand trotz ausgefallener Aktionen wie Pfingstmarkt-Gartenfest und Weihnachtsmarkt nur geringfügig geschrumpft ist, dank großzügiger Spenden. Die Kolpinggemeinschaft zähle derzeit 122 Mitglieder. Die Kassenprüfer Melanie Tobjinski und Helmut Distel berichteten von einer einwandfreien Kassenführung. Der Vorsitzende des Trägervereins „Freizeit- und Bildungsstätte der Kolpingsfamilie Trossingen e.V.“, Erik Pattloch, zeigte die erfolgten und anstehenden Erhaltungs- und Unterhaltungsmaßnahmen für das Kolpingheim auf. Die Entlastung des gesamten Vorstandes beantragte Josef Bär mit einem Kompliment an alle Akteure, dass trotz der Pandemie die Gemeinschaft spüren konnte, dass sie weiterlebt.


Zahlreiche Vorstandspositionen standen dann turnusgemäß zur Wahl an. Die Wahlleitung übernahm Robert Schuster. Da sich fast alle zur Wahl anstehenden Funktionsträger wieder zur Wahl stellten, ging dies zügig voran. Hier das Ergebnis: 1. Vorsitzende bleibt Andrea Lienhard, 2. Vorsitzende Jessica Wunderlich; Kassier Thomas Lienhard, Wirtschaftsleiter Bernd Lienhard; Schriftführer Ekkehardt Fehrenbach; besondere Aufgaben Klaus Loes, Geistliche Leitung Ines Rabus. Der langjährige Hüttenwart Josef Lindmeyer stellte sich nicht mehr zur Wahl. Ab 2022 werden einige Mitglieder Rentner sein und es ergab sich ein Trio zur Wahrnehmung dieser Aufgabe mit Thomas Holfeld, Helmut Sauter und Bruno Reisbeck. Die Kassenprüfer Melanie Tobjinski und Helmut Distel wurden für ein weiteres Jahr bestätigt.

Ines Rabus übernahm in ihrer Funktion als Geistliche Leiterin der Kolpingsfamilie das Schlusswort und dankte vor allem Andrea Lienhard, dass sie auch nach 6 Jahren nochmals für weitere drei Jahre bereit war, als Vorsitzende die Kolpingsfamilie zu führen und zu leiten. Es bleibe nun die große Hoffnung, dass, beginnend mit dem Familiensonntag am 12. September 2021, auch weitere Veranstaltungen im zweiten Halbjahr möglich sein können.

An die Mitgliederversammlung schloss sich ein abendliches Beisammensein mit einem Imbiss und der so lange vermissten persönlichen Unterhaltung an.

 

 

 

 

 

Berichte