Ruhebank 750

Ruhebank mit Klaus Loes, Martin Mauch und Walter Haas

Kolping spendet Ruhebank

Eine Aktion während unserer Corona-Pause führte in wenigen Tagen zum Erfolg. Der viel begangene Spazierweg vom Lehrer-Wilhelm-Weg Richtung Kleiner Heuberg, genannt „Obere-Au-Weg“, wäre für manchen älteren Mitbürger nochmal so gerne zu begehen, wenn er mit einem Ruhebänkle zu einer Pause einladen würde; so entwickelt während eines Frühschoppens vor der Corona-Pause im Kolpingheim. Daraus entstand die Idee, irgendwo auf halber Strecke eine Sitzbank aufzustellen und diese von der Kolpingsfamilie zu spenden.

Die geeignete Stelle an der Abzweigung eines Wiesenweges gehört Hans Geiger. Bei einer Ortsbesichtigung war der Eigentümer mit der Aufstellung einer Ruhebank an dieser Stelle einverstanden.

Als nächstes wurde ein Spendenaufruf an alle Mitglieder verschickt und in wenigen Tagen war der erforderliche Betrag auf dem Konto unseres Kassiers Thomas Lienhard. Die Bank wurde beschafft und am vergangenen Samstag von Martin Mauch, Klaus Loes und Walter Haas aufgestellt – mit Blickrichtung über die Obere Au zur Stadtkulisse wie Martin-Luther-Kirche, Bau V usw. Bereits während der Aufstellarbeit freuten sich vorübergehende Spaziergänger auf die zukünftige Ruhemöglichkeit an dem sonnigen Plätzchen.

Die Kolpingsfamilie mit ihrer Vorsitzenden Andrea Lienhard bedankt sich beim Eigentümer Hans Geiger für die Zustimmung zur Benutzung seines Wiesengrundstücks und bei allen Spendern für die spontane Unterstützung dieser Aktion !

 

Berichte